Angie – Ein Sessel zum verweilen – aus dem Hause Minotti

3. Mai 2019

Das flügelförmig gestaltete Kernlederelement umarmt den Sessel und hält die Struktur wie ein skulpturales Bustier, welches sich innen durch die einladende Weichheit von Sitz und Rückenlehne auszeichnet. Hinter der scheinbaren Einfachheit des Designs verbirgt sich ein fortschrittliches technologisches Verfahren. Sowohl die Polsterung, mit unterschiedlichen Schaumstoffstrukturen, als auch das Sattelhaut-Bustier, werden aus zwei verschiedenen Baydur®-Formen hergestellt, das sich perfekt an die geschwungene Linie des Sessels anlehnt.

Das Studio GamFratesi, welches das Projekt entwickelt hat, arbeitete an der Idee des Kontrasts, betonte es und stellte den steifen Struktur des Sattelhautelements mit der Weichheit des gepolsterten Teils gegenüber. So entstand das Zusammenspiel der interessanten Farbkombinationen aus Sattelhaut und Stoff.
Die Beine sind aus zinnfarbenem Aluminium-Druckguss gefertigt. Eine spezielle bogenförmige Struktur verbindet die hinteren Füße und betont die kurvige Linie der Kernlederschale.

Die Familie besteht aus einem Sessel, einer Fußstütze und einem Lounge-Sessel. Beide weisen die gleichen Eigenschaften, aber unterschiedliche Proportionen auf.
Die Verwendung von Kernleder ist nicht nur ein charakteristisches Merkmal des Einstiegs der GamFratesi in das Minotti-Kreativteam, sondern verleiht auch einem Einrichtungselement mit klassischen Formen einen neuen Impuls. 

Wobei eine umfangreiche Farbpalette – Bordeaux, Esche, Taubengrau, Salbei, Schlamm, Moka und Schwarz – angeboten wird.

Das flügelförmig gestaltete Kernlederelement umarmt den Sessel und hält die Struktur wie ein skulpturales Bustier, welches sich innen durch die einladende Weichheit von Sitz und Rückenlehne auszeichnet. Hinter der scheinbaren Einfachheit des Designs verbirgt sich ein fortschrittliches technologisches Verfahren. Sowohl die Polsterung, mit unterschiedlichen Schaumstoffstrukturen, als auch das Sattelhaut-Bustier, werden aus zwei verschiedenen Baydur®-Formen hergestellt, das sich perfekt an die geschwungene Linie des Sessels anlehnt.

Das Studio GamFratesi, welches das Projekt entwickelt hat, arbeitete an der Idee des Kontrasts, betonte es und stellte den steifen Struktur des Sattelhautelements mit der Weichheit des gepolsterten Teils gegenüber. So entstand das Zusammenspiel der interessanten Farbkombinationen aus Sattelhaut und Stoff.
Die Beine sind aus zinnfarbenem Aluminium-Druckguss gefertigt. Eine spezielle bogenförmige Struktur verbindet die hinteren Füße und betont die kurvige Linie der Kernlederschale.

Die Familie besteht aus einem Sessel, einer Fußstütze und einem Lounge-Sessel. Beide weisen die gleichen Eigenschaften, aber unterschiedliche Proportionen auf.
Die Verwendung von Kernleder ist nicht nur ein charakteristisches Merkmal des Einstiegs der GamFratesi in das Minotti-Kreativteam, sondern verleiht auch einem Einrichtungselement mit klassischen Formen einen neuen Impuls. 

Wobei eine umfangreiche Farbpalette – Bordeaux, Esche, Taubengrau, Salbei, Schlamm, Moka und Schwarz – angeboten wird.